Musik

 

               
               

Die Musik Lateinamerikas

Lateinamerikanische Musik ist ein Sammelbegriff für die Tänze, Rhythmen und Stile der Musik, wie sie in den Ländern Mittel- und Südamerikas gespielt wird. Ihre Vielfalt ist ein Ergebnis der historischen Ereignisse der letzten 500 Jahre.
Sie widerspiegelt die indianischen, spanischen, afrikanischen, britischen, portugiesischen und französischen Einflüsse.

Die Lateinamerikanische Musik kann man in folgende Untergruppen einteilen, die sich teilweise stark voneinander unterscheiden:

  • traditionelle Stile (z.B. Musik der indigenen Völker, afrobrasilianische, afrokolum-bianische, afrokaribische, andine Musik, Folklore)

  • urbane Stile (z.B. Tango Argentino, Cuarteto)

  • politisches Lied (Nueva Canción)

  • Mischformen (z.B. Salsa, Bossa Nova, Latin Jazz, Latin Rock, Latin Pop, Songo, Tex-Mex)

  • neue populäre Stile (z.B.Reggaetón, Latin Hip Hop, Merengue Hip Hop. Latin Ska, Cumbia Villera, Cumbia Romántica, Mangue Beat, Tecno Cumbia, Rio Funk, Electrotango, Latin House, Latin Techno, Comerciales, Cuarteto Merenguero, Salsa, Timba, Rock nacional, Tecno brega).
 
nach: Wikipedia Lateinamerikanische Musik

 Bitte klicken Sie die Titel an!

Encuentros musicales

Chiles neue Barden

Verteidigung der
Violeta Parra

Ana Tijoux – Worte wie Kugelhagel

Calle 13 – Zeit für unabhängige Musik

Nueva Cancíon

Victor Jara – unvergessene Lieder

Mercedes Sosa